Montenegro Urlaub Fragen & Tipps

Montenegro ist ein kleines Land auf dem Balkan mit zerklüfteten Bergen, mittelalterlichen Städten und kilometerlangen malerischen Stränden. Mit etwas mehr als einer halben Million Einwohnern hat sich Montenegro in letzter Zeit zu einem Hotspot für Rucksacktouristen entwickelt, obwohl es von den meisten Billigreisenden immer noch übersehen wird.

Mit idyllischen Kleinodien wie Kotor mit seiner atemberaubenden mittelalterlichen Architektur und der fjordähnlichen Bucht sowie unberührten Stränden von Weltrang, die sich entlang der Adriaküste erstrecken, hat sich Montenegro zu einer der aufstrebendsten Tourismusregionen Europas entwickelt, zumal es relativ sicher, klein und günstig ist.

Tivat Montenegro

Tivat Montenegro

Mir hat mein Besuch in dem Land sehr gut gefallen. Es ist ein wunderschöner und charmanter Ort. Dieser Montenegro-Reiseführer enthält alles, was du wissen musst, um deine Reise zu planen, Geld zu sparen und das Beste aus deiner Zeit in diesem übersehenen und unterschätzten Reiseziel zu machen!

Fakten zu Montenegro:

Hauptstadt von Montenegro: Podgorica.
Was bedeutet Montenegro? Schwarzer Berg.
Was ist die Währung in Montenegro? Euro.

Dlugdauer nach Montenegro: 2 Stunden ab/bis Deutschland.

Die Anzahl der Strände in Montenegro ist 117. Velika plaža (Ulcinj) ist mit 13 km der längste.
Die Zeitzone ist GTM +1
Die Spannung beträgt 220V / 50Hz.
1991 wurde das Land zum ersten ökologischen Staat der Welt.
Der älteste Olivenbaum in Europa steht in Bar und ist über 2.000 Jahre alt.

Wo liegt Montenegro?

Montenegro befindet sich auf der südlichen Balkaninsel. Im Nordosten grenzt sie an Serbien, im Westen an Kroatien, im Nordwesten an Bosnien-Herzegowina, im Südosten an Albanien und im Osten an Kosovo.

Steckdose Montenegro

In Montenegro sind die Steckdosen vom Typ F. Die Netzspannung beträgt 230 V und die Frequenz ist 50 Hz. Wenn Sie in Deutschland wohnen, brauchen Sie keinen Reisestecker-Adapter in Montenegro. Ihre Stecker passen.

Sprache Montenegro

Die montenegrinische Sprache ist ein integraler Bestandteil des schtokawischen Sprachsystems. Montenegrinisch ist die Amtssprache in Montenegro (seit 2007), aber auch Serbisch, Bosnisch, Albanisch und Kroatisch werden offiziell verwendet. In der montenegrinischen Sprache werden sowohl das kyrillische als auch das lateinische Alphabet austauschbar verwendet.

Relegion Montenegro

72 Prozent der Einwohner Montenegros gehören der serbisch-orthodoxen Kirche an (→ Liste der Bischöfe von Montenegro). Daneben existiert noch die 1993 gegründete ökumenische und von der orthodoxen Kirche kanonisch nicht anerkannte autokephale Kirche Montenegros.

Top Sehenswürdigkeiten in Montenegro

#1 Entdecke Ulcinj

ulcinj montenegro

Ulcinj liegt an der Adriaküste und ist vor allem für seine langen Sandstrände bekannt. Tatsächlich befindet sich hier einer der längsten Strände Europas (Velika plaža). Ulcinj hat auch eine malerische Altstadt (Stari Grad) mit wunderschönen engen Kopfsteinpflasterstraßen, unglaublichen Ausblicken auf den Sonnenuntergang und leckeren Meeresfrüchten in der Nähe der Stadtmauern. Eine beliebte Aktivität ist es, sich ein Fahrrad zu mieten und zum Long Beach zu radeln und dort den Tag zu verbringen. Diese wunderschöne Küstenstadt ist der perfekte Ort, um ein paar Tage zu entspannen und das Wasser zu genießen.

#2 Besuche den Strand in Budva

Budva Montenegro

Budva hat mehrere Strände sowie Buchten, Klippen und Inseln, die du erkunden kannst. Ich mag die Stadt selbst nicht, aber die Umgebung ist unglaublich. Die Stadt ist 2.500 Jahre alt und ein kleines Labyrinth aus alten, engen Gassen, aber es ist auf jeden Fall ein cooler Ort zum Herumwandern. Verpasse auf keinen Fall die Festung Citadela, die zum Schutz von Budva vor Eindringlingen errichtet wurde. Heute ist die Festung ein toller Ort, um einen Drink zu nehmen und die Aussicht zu genießen. Zu den Highlights der Riviera von Budva gehören der Jaz Beach, der Becici Beach und der Kamenovo Beach. Wenn du den Menschenmassen an den Stränden entkommen willst, kannst du mit dem Boot zur nahe gelegenen Insel Sveti Nikola fahren, wo du türkisfarbene Kieselstrände an den Ufern einer hoch aufragenden Klippe findest. Nimm deine Strandschuhe mit!

#3 Besuche Kotor

Kotor_Montenegro

Montenegro ist voll von schönen Küstenstädten, aber keine ist so dramatisch wie Kotor. Die gesamte Stadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und beherbergt herrliche Meer- und Berglandschaften sowie historische Architektur. Sie ist einer der beliebtesten Orte des Landes. Die 2000 Jahre alte Stadt hat mehrere Hauptattraktionen, darunter die alte Stadtmauer, die Festung San Giovanni, die wunderschöne Kathedrale St. Tryphon und das Schifffahrtsmuseum. Durch den jahrhundertelangen Einfluss der Griechen, der Osmanen, des österreichisch-ungarischen Reiches und vieler anderer Völker hat Kotor eine unglaubliche Küche. Probiere lokale Gerichte wie mit Reis gefüllte Calamari, Lamm mit Erbsen und gegrillten Fisch. Vergiss nicht, die einheimischen Weine wie Krstac, Kratošija, Žižak und Vranac zu probieren, denn Montenegro ist für seine 50 Weinsorten bekannt und dies ist ein großartiger Ort, um einige zu probieren.

#4 Wandere im Durmitor-Nationalpark

Durmitor Nationalpark Montenegro

Mit seinen weitläufigen Wäldern, Seen und Wasserfällen und der größten Schlucht Europas ist der Durmitor der Traum eines jeden Naturliebhabers. Der Nationalpark ist der perfekte Ort für Wanderer, denn hier gibt es Gletscherseen, 50 verschiedene Berggipfel und viele schöne Wanderwege. Zu den bekanntesten Wanderungen gehören die leichte Wanderung zum Schwarzen See und zum Zminje-See, die mittelschwere Wanderung zum Prutaš-Gipfel (2.393 Meter) und die härteste, höchste Wanderung zum Bobotov Kuk (2.523 Meter). Funky Tours bietet Tagestouren ab ca. 70 EUR inklusive Transport und Mittagessen an. Der Tara Canyon ist absolut atemberaubend, mit kristallblauem Wasser, umgeben von felsigen Ufern und baumbestandenen Hängen. Und wenn Wandern nicht dein Ding ist, ist der Durmitor auch einer der besten Orte der Welt zum Klettern und Rafting. Außerdem gibt es einen Adrenalinpark, in dem du die spektakuläre Landschaft bequem von einer Seilbahn, einem Dirt Bike oder einem ATV aus erkunden kannst. Der Eintritt in den Naturpark kostet nur 3 EUR.

#5 Mach eine Weintour

Ein Besuch der besten Weinregion Montenegros, Crmnica, ist ein Muss für Weinliebhaber, vor allem, weil es hier so viele preisgekrönte Sorten gibt. Wenn du einige der besten Weingüter probieren möchtest, gibt es 22 kleine Dörfer in Crmnica, aber zwei der bekanntesten sind Godinje und Virpazar am Skadar See. Hier kannst du köstliche Weine probieren, gepaart mit lokalem Käse, Oliven, Nüssen, Schinken und Honig. Viele Weingüter im Süden bieten auch Verkostungen von hausgemachtem Rakija an, einem beliebten Schnaps aus dem Balkan. Die Touren kosten etwa 15-40 EUR (etwa 50 EUR oder mehr, wenn sie den Transport beinhalten).

Aktivitäten in Montenegro

1. Rafting

Tara-Rafting

Rafting auf dem Fluss Tara ist eine der beliebtesten Outdoor-Aktivitäten in Montenegro. Der Fluss, der auch als „Träne Europas“ bekannt ist, ist der schnellste Fluss Europas und bildet den zweittiefsten Canyon der Welt (der erste ist der Grand Canyon). Die Preise beginnen bei 40-50 EUR für einen Tag Rafting, 70 EUR für zwei Tage und 100 EUR für Canyoning. Es werden auch mehrtägige Rafting- und Canyoning-Kombinationen angeboten.

2. Wandere auf dem Berg Lovcen

The mausoleum of Njegos located on the top of the Lovcen Mountain, Montenegro.

The mausoleum of Njegos located on the top of the Lovcen Mountain, Montenegro.

Der Lovcen ist für die Menschen in Montenegro mehr als nur ein Berg, er ist ein heiliger Ort und ein nationaler Schatz. Er liegt im Südwesten, eine Stunde von Kotor entfernt, und beherbergt das Mausoleum von Petar II Petrovic-Njegoš, einem beliebten montenegrinischen Herrscher. Hier gibt es auch einen Nationalpark mit Wanderwegen, darunter eine eintägige Wanderung nach Kotor. Der Eintritt kostet 2 EUR. Wenn du Zeit hast, solltest du in das nahegelegene Dorf Njeguši fahren, um dort Käse und geräucherten Schinken zu genießen.

3. Entspanne dich am Skadar-See

Skadar-See_Montenegro

Der Skadar-See, auf Albanisch auch Shkodër-See genannt, liegt im Süden an der Grenze zu Albanien und ist der größte See in Südeuropa. Hier gibt es viel zu sehen und zu tun: Du kannst die alten Inselgefängnisse und Klöster besuchen, den Nationalpark und die Vogelschutzgebiete erkunden, an einem der Privatstrände entspannen und im kristallklaren Wasser des Sees schwimmen. Für eine einstündige Bootsmiete zahlst du etwa 25 EUR, für ein Kajak 5 EUR pro Stunde. Kreuzfahrten auf dem See kosten ab etwa 15 EUR.

4. Besuche das Nationalmuseum von Montenegro

Das Nationalmuseum von Montenegro befindet sich in Cetinje, der historischen Hauptstadt des Landes (die aktuelle Hauptstadt ist Podgorica). Es wurde 1896 gegründet und besteht aus mehreren verschiedenen Museen und Galerien in einem Komplex. Zwei der beliebtesten Museen sind das Museum für Geschichte und das Kunstmuseum. Du kannst hier leicht einen ganzen Tag verbringen, um dir die Ausstellungen anzusehen und etwas über die Geschichte des Landes zu erfahren. Sammeltickets kosten 8-15 EUR, Einzeltickets für die Museen 3 EUR. Cetinje selbst, eine Stadt aus dem 15. Jahrhundert, ist ebenfalls ein toller Ort, um einen Vormittag oder Nachmittag zu verbringen. Du kannst das Kloster von Cetinje mit seiner Sammlung frühchristlicher Reliquien und die Vlah-Kirche aus dem 15. In der Nähe von Cetinje liegt auch die Lipa-Höhle, eine der größten Höhlen Montenegros.

5. Erlebe die Geschichte von Stari Bar

Stari Bar Montenegro

Die im Südwesten gelegene Stadt wurde einst von den Byzantinern regiert. Ihre Festungsruine bietet dank der atemberaubenden Kulisse des Berges Rumija einen der schönsten Ausblicke in Montenegro. Die Stadt selbst war Schauplatz vieler Schlachten (vor allem gegen die Osmanen) und wurde daher mehrfach zerstört und wieder aufgebaut. Hier gibt es auch die Ruinen eines Franziskanerklosters aus dem 13. Jahrhundert, ein türkisches Badehaus aus dem 18. Jahrhundert und den ältesten Olivenbaum der Welt (er ist über 2.000 Jahre alt). Die Stadt liegt nur eine Autostunde südlich von Kotor.

6. Beobachte den Sonnenuntergang in Sveti Stefan

Sveti-Stefan

Sveti Stefan ist ein Dorf aus dem 15. Jahrhundert, das südlich von Kotor liegt. Jahrhundert. Es liegt an der Küste und hat einen postkartenreifen rosa Kiesstrand und wunderschönes klares blaues Wasser. Obwohl du die nahe gelegene Insel nicht erreichen kannst, ohne in dem dortigen Fünf-Sterne-Resort zu übernachten, sind die Strände hier perfekt für ein Bad am späten Nachmittag und um den Sonnenuntergang über der Adria zu beobachten. Verpasse nicht das 600 Jahre alte Kloster Praskvica, das das Dorf überragt.

7. Ab auf die Piste

Dank der durchschnittlich 120 Schneetage im Jahr ist Montenegro das perfekte Wintersportziel. Die Skigebiete in Montenegro liegen auf einer Höhe von bis zu 2.181 Metern und es gibt über 20 Pistenkilometer, die du genießen kannst. Die beliebtesten Skigebiete sind Savin Kuk auf dem Berg Durmitor und Kolasin 1450 auf dem Berg Bjelasica. Die Skipässe gehören zu den günstigsten in Europa und kosten zwischen 10-25 EUR pro Tag.

8. Besuche das Katzenmuseum

Kotor Kitties Montenegro

Wenn du ein eher unkonventionelles Museumserlebnis suchst, solltest du das Katzenmuseum (Museo del Gatto di Cattaro) in Kotor besuchen. Dieses kleine Museum befindet sich in der Altstadt und ist den Katzen gewidmet. Es erforscht die Geschichte von Montenegros Katzenfreunden, denn Kotor hat dank seiner Geschichte als Handelshafen eine auffallend hohe Katzenpopulation. Katzen aus der ganzen Welt kamen mit Schiffen hierher und wurden anschließend ausgesetzt. So wurden sie zu einem wichtigen Teil der Kultur der Stadt. Der Eintritt beträgt 1 EUR und hilft dabei, die streunenden Katzen vor Ort zu unterstützen.

9. Besuche die Festung San Giovanni

Kotor_Montenegro

Die Festung San Giovanni in Kotor ist eine der historischen Festungsanlagen der Stadt. Die Burg liegt fast 300 Meter über dem Meeresspiegel und hat 1.355 Stufen, die du hinaufsteigen musst (was etwa eine Stunde dauert). Die Festung, die auch als St. John’s Fortress bekannt ist, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und stammt aus dem 9. Sie ist eines der besten historischen Überbleibsel der Stadt. Heute ist sie größtenteils verfallen, aber einige Steinmauern, Befestigungen und Fundamente sind noch vorhanden. Es gibt auch über 4,5 Kilometer (2,8 Meilen) Verteidigungsmauern, von denen einige 20 Meter (65 Fuß) hoch sind. Auf der Wanderung gibt es auch mehrere Aussichtspunkte. Der Eintrittspreis durch das Tor beträgt etwa 9,50 EUR.

10. Erforsche die Blue Höhle

Blue Grotto Montenegro

Die berühmte Blaue Höhle von Montenegro liegt auf der Halbinsel Luštica, nur 22 Kilometer von Kotor entfernt, und ist nur mit dem Boot auf einer organisierten Tour von Herceg Novi oder Kotor aus erreichbar. Sie ist nach dem schillernden blauen Licht benannt, das in der Höhle hell leuchtet. Für eine 1-2-stündige Tour durch die Blaue Höhle (und andere Höhlen in der Nähe) musst du mit 40-60 EUR pro Person rechnen.

11. Tagesausflug nach Perast

Promenade von Perast Montenegro

Promenade von Perast Montenegro

Dieses atemberaubende Dorf liegt nur 20 Minuten von Kotor entfernt und ist mehr als den halben Tag wert, den sich die meisten Leute dafür nehmen (aber wenn du nur so viel Zeit hast, ist das besser als gar nichts!). Hier gibt es 20 barocke Palazzi und 18 Kirchen zu besichtigen, darunter die Kirche St. Nikolaus und der 55 Meter hohe Glockenturm von Perast, den du besteigen kannst, um einen tollen Blick auf die Stadt zu haben. Außerdem gibt es hier ein Schifffahrtsmuseum, und wenn du dich entspannen möchtest, kannst du einen schönen Strand und Bootstouren in der Bucht von Kotor unternehmen.

Kosten & Budget für Montenegro

Unterkunft – In Montenegro gibt es nicht viele Hostels, da es ein aufstrebender Backpacker-Spot ist. Betten in Schlafsälen gibt es unabhängig von Größe und Saison ab 29 EUR pro Nacht. Kostenloses Wi-Fi und Selbstverpflegung sind Standard. Die meisten Herbergen bieten kein kostenloses Frühstück an. Für ein Privatzimmer musst du mit 60 EUR pro Nacht rechnen.

Budget-Hotels beginnen in der Nebensaison bei 40 EUR pro Nacht für ein Doppel- oder Zweibettzimmer. In der Hochsaison liegen sie bei 60-80 EUR pro Nacht. Kostenloses WLAN ist Standard und viele günstige Hotels bieten auch ein kostenloses Frühstück an.

Airbnb ist in den wichtigsten Städten und Orten des Landes verfügbar, mit Privatzimmern ab 30-40 EUR pro Nacht. Für ein ganzes Haus oder eine Wohnung musst du mit mindestens 80-100 EUR pro Nacht rechnen.

Für alle, die mit einem Zelt unterwegs sind, gibt es in Montenegro eine ganze Reihe von Campingplätzen. Eine einfache Parzelle ohne Strom kostet etwa 14-20 EUR pro Nacht für zwei Personen. Wildes Campen ist illegal.

Essen – Das Essen in Montenegro unterscheidet sich aufgrund der starken mediterranen und italienischen Einflüsse von dem seiner Nachbarländer auf dem Balkan. In den Städten wirst du viele Pizza- und Pasta-Restaurants finden. Halte außerdem Ausschau nach beliebten Gerichten wie Cevapcici (gegrillte Spieße), Sarma (mit Fleisch gefüllte Kohlblätter) und Gulasch. An der Küste sind Meeresfrüchte reichlich vorhanden.

Wenn du einen schnellen Snack für unterwegs brauchst, solltest du Burek probieren, ein türkisches Gebäck, das mit Fleisch oder Käse gefüllt ist (sie kosten normalerweise ein paar Euro). Für preiswerte traditionelle Küche musst du mit einem Preis von 6 EUR für ein Hauptgericht rechnen. Für Fast Food musst du etwa 5-6 EUR für einen Burger mit Pommes bezahlen.

Wenn du etwas mehr ausgeben willst, kostet ein Drei-Gänge-Menü in einem Restaurant der Mittelklasse etwa 15 EUR. Wenn du etwas besonders Sättigendes essen willst, probiere Karadorde Vasnicla, eine panierte Kalbsschnitzelrolle, die mit Käse gefüllt ist.

Ein Bier kostet 2 EUR und ein Milchkaffee oder Cappuccino 2 EUR. Wasser in Flaschen kostet weniger als 1 EUR.

Wenn du vorhast, selbst zu kochen, kostet ein Wochenvorrat an Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Reis, saisonale Produkte und etwas Fleisch oder Fisch 25-35 EUR.

Budget für Rucksacktouristen in Montenegro

Mit einem Backpacker-Budget von 40 EUR pro Tag kannst du in einem Schlafsaal der Jugendherberge wohnen, alle Mahlzeiten selbst kochen, deinen Alkoholkonsum einschränken, öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dich auf kostenlose Aktivitäten wie Entspannen am Strand oder Wandern beschränken. Wenn du vorhast zu trinken, solltest du 5-10 EUR pro Tag mehr einplanen.

Mit einem mittleren Budget von 95 EUR kannst du in einem Airbnb wohnen, die meisten Mahlzeiten auswärts einnehmen, ein paar Drinks genießen, gelegentlich ein Taxi nehmen und kostenpflichtige Aktivitäten wie Rafting oder Canyoning unternehmen.

Mit einem „Luxus“-Budget von 185 EUR pro Tag kannst du in einem Hotel wohnen, alle Mahlzeiten auswärts einnehmen, mehr trinken, ein Auto mieten oder mehr Taxis nehmen und alle Touren und Aktivitäten unternehmen, die du möchtest. Das ist aber nur das Erdgeschoss des Luxus. Der Himmel ist die Grenze!

Fortbewegung & Öffentliche Verkehrsmittel in Montenegro

Die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel variieren von Stadt zu Stadt, aber rechne damit, dass du etwa 1 EUR für ein Standard-Busticket für Erwachsene bezahlst.

Busse in Montenegro

Montenegro verfügt über ein umfangreiches Überlandbusnetz, das bequem und zuverlässig ist. Du kannst oft Geld sparen, wenn du dein Ticket direkt beim Fahrer kaufst, da die Preise manchmal günstiger sind, wenn du das Ticket direkt vor der Abfahrt kaufst. Wenn du im Sommer reist, lohnt es sich jedoch, im Voraus zu buchen, damit du einen Sitzplatz bekommst.

Die Busfahrt von Kotor nach Budva dauert etwa eine Stunde und kostet nur 5 EUR, während die Busfahrt von Kotor nach Ulcinj etwa 4,5 Stunden dauert und etwa 10 EUR kostet. Die Fahrt von Kotor nach Dubrovnik, Kroatien, dauert etwa 3-4 Stunden und kostet 19-25 EUR.

Taxis in Montenegro

Die Preise für Taxis in Montenegro beginnen bei 1 EUR und steigen um etwa 0,80 EUR pro Kilometer. Da sich das schnell summieren kann, würde ich die Taxis auslassen, wenn du kannst.

Züge in Montenegro

Die Eisenbahn in Montenegro ist alt und überhaupt nicht modernisiert. Ich würde davon abraten, mit dem Zug innerhalb Montenegros zu reisen, denn die Busse sind schöner, schneller und viel zuverlässiger.

Für die Ein- und Ausreise nach Montenegro bietet die Montenegrinische Eisenbahn eine Verbindung an, die dich in den Norden Serbiens bis nach Belgrad bringt. Die Fahrt dauert 10 Stunden und kostet etwa 29 EUR.

Fliegen – Es gibt keine Inlandsflüge innerhalb Montenegros.

Auto mieten in Montenegro

Eine mehrtägige Autovermietung kann schon für 15-20 EUR pro Tag erfolgen. Vergewissere dich nur, dass du einen internationalen Führerschein (IDP) hast, denn den brauchst du, um ein Fahrzeug zu mieten. Sei dir außerdem bewusst, dass die Straßen hier in schlechtem Zustand sind und dass die Fahrer oft aggressiv sind.

Autofahren in Montenegro ist einfach und gibt dir die Freiheit, zu erkunden, wo du willst, und anzuhalten, wo du willst. Einige der besten Aussichtspunkte liegen abseits der ausgetretenen Pfade, auf wenig befahrenen Straßen, die du nur mit deinen eigenen Rädern erreichen kannst.

Mit dem Auto kannst du dich die 16 Kehren der Serpentine von Kotor hinaufschlängeln und dabei unglaubliche Ausblicke auf die Berge genießen. Von hier aus kannst du einen Abstecher zum Gipfelmausoleum in Lovćen machen, bevor du im Dorf Njeguši den besten geräucherten Prosciutto probierst.

Einige Routen, die wir besonders gerne gefahren sind, sind:

Rijeka Crnojevica nach Virpazar, die am hübschen Skadar-See entlangführt, vorbei an zeitlosen Dörfern entlang des Ufers.
Meer und Höhen – die Route mit der Bezeichnung „3“, die dich in die Bergregionen von Lovćen, in die historische Stadt Cetinje, in die malerischen Gebiete des Crnojević-Flusses und zum Skadar-See, dem größten See des Balkans, führt.

Ein Roadtrip durch Montenegro ist zweifellos der beste Weg, um die wilde Schönheit des Landes kennenzulernen. Die besten Preise für Mietwagen findest du bei Discover Cars.

Trampen – Trampen in Montenegro ist möglich, aber es kann ziemlich langsam gehen, da viele der Straßen kurvenreich und bergig sind. Rechne mit langen Wartezeiten zwischen den Mitfahrgelegenheiten – vor allem außerhalb der Hauptsommermonate. HitchWiki ist die beste Website für weitere Informationen zum Trampen.

Essen in Montenegro

Die Ökosysteme Montenegros bieten ideale Bedingungen für die Aufzucht von hochwertigem Ziegen-, Lamm- und Kalbfleisch sowie von Fluss- und Seefischen (Bleiche, Karpfen, Forelle, Aal und andere).

Zur typischen montenegrinischen Küche gehören deftige Eintöpfe, Fleisch- und Fischgerichte, aber auch Pizza und Pasta stehen häufig auf den Speisekarten.

Wenn du in Montenegro unterwegs bist, solltest du unbedingt in lokalen Restaurants essen, wo die Gerichte nach alten, bewährten Rezepten zubereitet werden. Etwas abseits der Touristenpfade kannst du hier authentische, traditionelle Küche genießen.

Zu den Gerichten, die du unbedingt probieren solltest, gehören čevapčići (gegrillte Spieße), sarma (mit Hackfleisch gefüllte Kohlblätter), pasulj (Bohnensuppe mit Fleischstückchen), gulas (Gulasch) und karađorđe vasnicla, eine mit Käse gefüllte panierte Kalbsschnitzelrolle.

Zu den traditionellen türkischen Snacks gehören Burek, ein mit Fleisch, Käse, Spinat oder Kartoffeln gefülltes Gebäck, und das unglaublich süße Baklava.

Holzkohlekaffee (Kafa), der auf türkische Art mit ungefiltertem Kaffeesatz serviert wird, wird in großen Mengen konsumiert. In Kotor kannst du dich in der beliebten Letrika Caffe Bar verwöhnen lassen.

Das beliebteste alkoholische Getränk der Einheimischen ist der Rakija, der unglaublich stark ist. Wenn du etwas Zahmeres möchtest, probiere das lokale Nikšićko-Bier und die Weine Vranac oder Krstac.

Ist Montenegro gefährlich?

Obwohl Montenegro ein relativ sicheres Land ist, kann es zu Betrügereien und Taschendiebstählen kommen, besonders in Kotor, Budva, Sveti Stefan und Herceg Novi. Sei in Touristengebieten und in überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln wachsam und bewahre deine Wertsachen immer sicher und außer Sichtweite auf.

Wenn du eine Geldbörse oder eine Umhängetasche hast, trage sie quer über den Körper und nicht nur über eine Schulter, damit sie dir nicht einfach abgerissen und gestohlen werden kann.

Alleinreisende Frauen sollten sich hier im Allgemeinen sicher fühlen, aber es gelten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen (lass dein Getränk nie unbeaufsichtigt in der Bar stehen, geh nie betrunken allein nach Hause usw.).

Wenn du ein Auto mietest, fahr langsam und vorsichtig – auch wenn die Einheimischen das nicht tun. Außerdem solltest du keine Wertsachen über Nacht in deinem Fahrzeug lassen. Auch wenn Einbrüche selten sind, ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen.

Wenn du Wanderungen in den Bergen unternimmst, informiere dich im Voraus über das Wetter und nimm entsprechende Kleidung mit. In höheren Lagen ist es kälter und windiger.

Montenegro Reiseführer: Die besten online Buchungsquellen

Diese Unternehmen sind meine Favoriten, wenn ich reise. Sie haben immer die besten Angebote, bieten einen erstklassigen Kundenservice und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und sind insgesamt besser als ihre Konkurrenten. Diese Unternehmen nutze ich am häufigsten und sie sind immer der Ausgangspunkt für meine Suche nach Reiseangeboten.

Skyscanner – Skyscanner ist meine Lieblingssuchmaschine für Flüge. Sie durchsucht kleine Websites und Billigfluglinien, die von den großen Suchmaschinen oft übersehen werden. Skyscanner ist zweifellos die erste Adresse für den Anfang.

Hostelworld – Dies ist die beste Website für Hostelunterkünfte mit dem größten Angebot, der besten Suchfunktion und der größten Verfügbarkeit.

Booking.com – Die beste Buchungsseite, die ständig die günstigsten und niedrigsten Preise anbietet. Sie haben die größte Auswahl an günstigen Unterkünften. Bei all meinen Tests hatte Booking.com immer die günstigsten Preise von allen Buchungsportalen.

The Man in Seat 61 – Diese Website ist der ultimative Reiseführer für Zugreisen in der ganzen Welt. Hier findest du die umfassendsten Informationen über Strecken, Zeiten, Preise und Zugbedingungen. Wenn du eine lange Zugreise oder eine epische Zugfahrt planst, solltest du diese Website konsultieren.

Rome2Rio – Auf dieser Website erfährst du, wie du am besten und günstigsten von Punkt A nach Punkt B kommst. Sie zeigt dir alle Bus-, Zug-, Flugzeug- oder Schiffsrouten an, die dich dorthin bringen können, und gibt an, wie viel sie kosten.

FlixBus – Flixbus bietet Routen zwischen 20 europäischen Ländern zu Preisen ab 5 EUR! In ihren Bussen gibt es WiFi, Steckdosen und ein kostenloses Gepäckstück.

SafetyWing – Safety Wing bietet bequeme und erschwingliche Tarife, die auf digitale Nomaden und Langzeitreisende zugeschnitten sind. Sie haben günstige monatliche Tarife, einen tollen Kundenservice und ein einfaches Antragsverfahren, was sie perfekt für unterwegs macht.

LifeStraw – Mein Favorit für wiederverwendbare Wasserflaschen mit eingebauten Filtern, damit du immer sauberes und sicheres Wasser trinken kannst.

Was ist die beste Reisezeit für Montenegro?

Das Klima in Montenegro ist nicht immer sonnig und warm. Die Vielfalt und die Topografie Montenegros machen einen Teil seines Reizes aus.

In Montenegro herrschen zwei verschiedene Klimazonen. An der Küste sind die Temperaturen typisch mediterran. Die Sommer sind heiß und trocken mit Temperaturen von durchschnittlich 32 ºC. Die Winter sind mild und feucht, mit Temperaturen zwischen 4 und 11 ºC.

Die Hauptstadt Podgorica mag im Sommer eine der heißesten Städte Europas sein, aber sie kann auch eine der feuchtesten sein, da es auch im Sommer regnet.

Wenn du jedoch über 2.000 Meter aufsteigst, herrschen im Dinarischen Gebirge sehr unterschiedliche klimatische Verhältnisse. In der gesamten Region und an den Hängen muss mit großen Regenmengen gerechnet werden. Die Bergluft fühlt sich kühl an, mit Temperaturen um die 25ºC.

Es kann schwierig sein, die beste Reisezeit für Montenegro festzulegen, vor allem, wenn deine Reisepläne sowohl Ziele an der Küste als auch im Landesinneren und in den Bergen umfassen.

Wir reisten in der zweiten Juniwoche, die als einer der besten Monate für einen Besuch gilt, da dann der Sonnenschein praktisch garantiert ist. Wir hatten sehr gemischtes Wetter, darunter zwei Tage mit Dauerregen. Dafür gab es aber weniger Menschenmassen und weniger Druck auf die Dienstleistungen.

Bei der Planung deines Montenegro-Urlaubs gilt: Die beste Reisezeit für Montenegro ist ungefähr zwischen April und September, aber sei unvoreingenommen. Selbst an nebligen, nassen Tagen kommt die Schönheit des Landes zum Vorschein.

Reisen nach Montenegro in der Hochsaison von Juli bis August sind teurer und voller.

Dinge, die du für Montenegro einpacken solltest

  • Ein Rucksack von guter Qualität. Wenn du vorhast, dich in Montenegro mit dem Bus fortzubewegen, ist es eine gute Idee, mit leichtem Gepäck zu reisen. Ich empfehle dir, einen diebstahlsicheren Rucksack für deinen Tagesrucksack zu verwenden, wenn du in den Städten unterwegs bist.
  • Gute Wanderschuhe. Bequeme Schuhe sind unverzichtbar – super sind diese Schuhe für Frauen, während ich für Männer diese Schuhe empfehle.
  • Eine wiederverwendbare Wasserflasche. Ich reise immer mit einer 720DGREE Wasserflasche.
  • Unterhaltung für Busreisen. Wenn du nicht unter Reisekrankheit leidest, ist ein E-Reader ein toller Zeitvertreib auf Reisen.

Angebote

Mietwagen Rundreise Albanien mit dem Auto

MIETWAGEN RUNDREISE – ALBANIEN AUF EIGENE FAUST (14 Tage)

14 Tage Selbstfahrer Rundreise mit dem Mietwagen: Höhepunkte Albaniens wie Tirana – UNESCO Weltkulturerbestadt Berat – Gjirokaster – Saranda & Blue Eye - Burtint – Badeurlaub – Durres ...

 ab € 1390,00

Albanien-Reise_-Theth-Valbona-Koman-Wanderung

VALBONA UND THETH VIA KOMAN SEE (4 Tage, selbst geführt)

Entdecke den Koman-See, das Valbona-Tal, Theth und vieles mehr auf einer 4-tägigen Tour ab Shkodra mit allen Transfers, Unterkünften und Verpflegung in den Bergen.

€ 190,00

Mietwagen Albanien

MIETWAGEN AB TIRANA

✓ kostenfreie Zustellung zum Hotel / Flughafen ✓ Vollkaskoversicherung ✓ unbegrenzte Kilometer ✓ kostenfreier 2. Fahrer

ab € 30 / Tag