Peaks of the Balkans Geführt (9 Tage)2022-04-29T10:07:55+02:00

Die Gipfel des Balkans (Peaks of the Balkans) Erleben (9 Tage, geführte Tour)

Ein absolutes Highlight mit atemberaubenden Panoramablicken über Albanien, Montenegro und den Kosovo

  • Berge, Peaks of the Balkans Albanien

Anreise/Abreise                      Tirana

Dauer                                       9 Tage

Teilnehmer                              4-12

Schwierigkeit                          3/5

Reiseleitung                            Deutsche Flagge

Reisezeit                                  Juni – Sept.

pro Person                              € 980,00

Reiseverlauf

Blick von der Rozafa Festung ins Tal mit dem Shkodra See

Tag 1: Ankunft in Shkodra

Der erste Tag beginnt mit einer individuellen Anreise nach Tirana oder Podgorica und einem Transfer (ca. 2h) in die nordalbanische Stadt Shkodra von wo aus unsere Tour startet. Der Transfer vom Flughafen nach Shkodra und zurück kann auf Wunsch organisiert werden. Um 18 Uhr treffen sich Gruppe und Reiseleiter zu einem Get-together und Tourbriefing im Hotel. Genieße anschließend beim Bummel durch die Fußgängerzone das lebhafte Flair der italienisch anmutenden Innenstadt und beim Abendessen erstmals die lokalen Spezialitäten. Die Übernachtung erfolgt im Hotel. (1×A)

Blick aus einem steinernen Turm in Theth, Albanien, Albanische Alpen im Hintergrund

Tag 2: Shkodra – Nderlyse – Theth

Ein Transfer bringt dich an den Rand der Albanischen Alpen und du steigst vom Thore-Pass hinab ins malerische Tal des Shala Flusses. Nach einer Stärkung führt dich eine kurze Wanderung zum Blue Eye (Syri i kalter). Entlang riesiger Findlinge und kristallklarem Wasser gelangst du zu einem versteckten Wasserfall. Du erreichst schließlich Theth und hast die Möglichkeit die bekannte Kirche und den wehrhaften Wohnturm zu besichtigen. Hier im Tal genießt du einzigartigen Blicke auf steile Felswände und siehst die Sonne hinter den Bergen langsam untergehen. Übernachtung im Gästehaus.  (Fahrzeit ca. 3h, 75 km, Gehzeit ca. 6h, 225 m↑, 500 m↓, 16 km) 1×(F/M/A)

Berge, Peaks of the Balkans Albanien

Tag 3: Theth – Valbone

Der historische Übergang ins Tal von Valbona und zwischen den Nationalparks zählt zu den schönsten und beliebtesten Wanderungen in den Albanischen Alpen. Von Packpferden begleitet, steigst du durch den uralten, Schatten spendenden Buchenwald auf. Vorbei an der bezaubernden Berglandschaft, erlebst du die Natur in ihren schönsten Facetten. Die Anstrengung wird auf dem Pass durch eine 360 Grad Bergsicht belohnt. Der Blick von der Passhöhe, 1811 m in beide Täler und auf die ringsum steil aufragenden dolomitenhaften Berggipfel ist einzigartig. Der Abstieg führt zum Dorf Rragam, 1140 m. Die letzte katholische Siedlung im sonst muslimisch geprägten Gletschertal. Durch das Geröll des Flussbetts legen wir das letzte Wegstück zurück und erreichen die familiengeführte Unterkunft. (Gehzeit ca. 6h, 1100 m↑, 850m↓, 12 km) 1×(F/M (LB)/A)

Berge, Peaks of the Balkans Albanien

Tag 4: Valbona – Cerem – Doberdol

Eine kurze Fahrt bringt dich nach Cerem. Von hier wanderst du über Bergblumenwiesen Richtung Dreiländereck. Auf den Almen triffst du zahlreiche Hirten und machst Pause bei Kaffee und Raki. Die Zeit scheint hier wie eingefroren. In der einfachen Hirtenhütte verzichtest du zwar auf Komfort, bekommst aber jede Menge herzliche Gastfreundschaft, Geschichten und Gaumenfreuden geboten. Die Übernachtung erfolgt in einfachen Hütten bei Hirten. (Fahrzeit ca. 45 min, Gehzeit ca. 7h, 1250 m↑, 650 m↓, 16 km). 1×(F/M (LB)/A)

Wanderer, Berge, Peaks of the Balkans Albanien

Tag 5: Besteigung des Gjeravica Gipfels

Du kannst den höchsten Gipfel des Kosovo erklimmen oder einfach den Tag auf einem Plateau oberhalb der Baumgrenze mit Hirten, Ziegen, Schafen und Kühen genießen.

Von Albanien steigen wir heute auf den höchsten Berg des Kosovos, den Gjeravica (2’656m). Vorbei an den Gjeravica-Seen, erreichen wir den Gipfel, von wo aus wir nach Kosovo sehen können. Die Besonderheit dieses Weges sind die Gletscherseen, in denen der Triton-Salamander lebt, dessen Existenz die Reinheit des Wassers bestätigt. Ein Abstecher auf dem Rückweg beschert uns eine wohlverdiente Abkühlung im Liqene i Zemrës (Herzsee).  1×(F/M (LB)/A)

Peaks-of-the-balkans

Tag 6: Doberdol – Trekufiri – Lake Hrid – Plav

Von den Hirten steigen wir hinauf zum Berg Trekufiri (2366 m). Auf dem Gipfel verschmelzen die Grenzen dreier Länder und du genießt den weiten Ausblick ins Umland. Ein zauberhafter, mit Blaubeeren bedeckter Grenzpfad führt nach Montenegro. Im Bergsee Hrid spiegeln sich die Gipfel und du kannst ein Bad auf über 1900 m genießen. Bergab geht es durch dichten Kiefernwald zur Siedlung Plav. Die Übernachtung erfolgt im Gästehaus. (Gehzeit ca. 6h, 600 m, 850 m, 13 km). 1×(F/M (LB)/A)

See in Plav, Montenegro

Tag 7: Plav – Grbaja – Mt. Taljanka – Vusanje

Ein Transfer bringt dich ins Grbaja-Tal, eines der beeindruckendsten Täler auf dem Balkan. Nach einer Stunde Transfer durch pittoreske Landschaften erreichst du das canyonartige Tal. Inmitten anderer Karsttürme erhebt sich der Karanfili (2461 m) – wohl einer der schroffsten und dramatischsten Gipfel der Region. Ein steiler Anstieg bringt dich zum Doppelgipfel Popadija und Taljanka (2056 m). Entlang einiger spektakulärer Aussichtspunkte geht es retour. Transfer zum Gästehaus in Vusanje. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 45 min. und 30 min., Gehzeit ca. 6,5h, 950 m↑↓, 12 km). 1×(F/M (LB)/A)

Berge, Peaks of the Balkans Albanien

Tag 8: Vusanje – Rosi Pass – Valbone

Über die Gërla-Schlucht verlassen wir Montenegro hinauf in Richtung Albanien. Nach einer kurzen Wanderung kommen wir am „Blauen Auge von Vusanje“ vorbei und erfrischen uns mit dessen klarem Wasser. Anschließend steigen wir auf zum Rosi Pass und gelangen schließlich zurück ins Valbona Tal. Diese Route gehört zu den weniger bekannten Treks der „Peaks of the Balkans“ und wird dich mit seiner atemberaubenden Natur begeistern. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 6,5h, 1050 m↑, 1150 m↓, 13,5 km). 1×(F/M (LB)/A)

Lake Koman, Berge, Peaks of the Balkans Albanien

Tag 9: Valbona – Koman – Shkodra

Mit einer kleinen Wanderung am Morgen entlang des wilden Bergbaches starten wir in den Tag. Ein kurzer Transfer zur Fähre und das Mittagspicknick auf der Fähre über den Koman-See bietet Zeit zum Entspannen (ca. 3 h Fahrt). Genieße jetzt ein letztes Mal den Blick auf die Ausläufer der Albanischen Alpen. Anschließend bringt uns ein Transfer zurück nach Shkodra. (Gehzeit ca. 3h, 50 m↑, 250 m↓, 7 km). 1×(F/M)

Highlights

Drei Länder – Du besuchst drei Länder auf einer einzigen Tour.

Dorf Theth – Du besuchst eines der malerischsten Dörfer Albaniens.

Gjeravica – Du besteigst den höchsten Gipfel im Kosovo, umgeben von Gletscherseen und Heimat der Tritonsalamander.

Kulinarisches – Erlebe die einzigartige Küche und Gastfreundschaft der Dorfbewohner in den Verfluchten Bergen.

Bunker – Entdecke die weitverstreuten Bunker des Landes und erfahre warum der Enver Hoxha an die 200 000 dieser Bollwerke errichten ließ.

Du wirst das ländliche Albanien erleben, hoch in den albanischen Alpen, sowie einen der größten Seen Europas von den Ruinen der Burg Rozafa aus bewundern können.

Termine/Preise

Von Bis Preis p.P.
11.06.2022 19.06.2022 EUR 980.00 – noch 9 freie Plätze Buchen Anfragen
25.06.2022 03.07.2022 EUR 980.00 – noch 6 freie Plätze Buchen Anfragen
09.07.2022 17.07.2022 EUR 980.00 – noch 8 freie Plätze Buchen Anfragen
23.07.2022 31.07.2022 EUR 980.00 – noch 10 freie Plätze Buchen Anfragen
06.08.2022 14.08.2022 EUR 980.00 – noch 8 freie Plätze Buchen Anfragen
20.08.2022 28.08.2022 EUR 980.00 – noch 12 freie Plätze Buchen Anfragen
03.09.2022 11.09.2022 EUR 980.00 – noch 10 freie Plätze Buchen Anfragen
17.09.2022 25.09.2022 EUR 980.00 – noch 6 freie Plätze Buchen Anfragen

Leistungen

✓ Deutschsprechende Reiseleitung

 Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen

 Fährüberfahrt Koman-See

✓ Alle Eintritte laut Programm

✓ Übernachtungen: Hotel im DZ

✓ Übernachtungen: Gästehaus im DZ

✓ Übernachtungen: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad)

✓ Mahlzeiten: 8×F, 2×M, 6×M (LB), 8×A

Hinweise und häufige Fragen

Die Wanderungen dauern in der Regel zwischen sechs und acht Stunden pro Tag, so dass vorherige Wandererfahrungen von Vorteil sind, aber nicht notwendig für diejenigen, die in sehr guter Verfassung sind. Während der Wanderungen müssen die Teilnehmer ihren eigenen Tagesrucksack selbst tragen. Das Hauptgepäck wird mit einem Maultier/Pferd oder einem Fahrzeug transportiert.

Die Tour beginnt um 18:00 Uhr im ersten Hotel mit einer Einführung. Das Hotel in Shkodra, wird bei der Buchungsbestätigung angegeben. Wenn ihr einen Flughafentransfer wünscht, gebt uns gerne Bescheid und wir helfen bei der Organisation.

Zentrum von Shkodra, wird bei der Buchungsbestätigung angegeben. Auch hier sind wir gerne bei der Organisation eines Transfers für eure Weiterreise behilflich.

Für all diejenigen, die allein reisen und weitere Teilnehmer für eine garantierte Durchführung der Tour suchen, gibt es eine Reihe von Plattformen, die Reise begeisterte zusammenbringen. Zum Beispiel GemeinsamErleben.

Ihr könnt euch in jedem Fall immer gerne bei uns anmelden. Auch wenn die Tour so weit noch nicht garantiert ist, melden wir uns dann sofort bei euch, wenn sich weitere Teilnehmer angemeldet haben. Manchmal geht das sehr schnell.

Dieser Wanderweg zeichnet sich durch viele Ab- und Aufstiege aus. Die Route führt über ein Relief, das alpines Gelände mit steilen Hängen, in den Berg gehauenen Flusstälern, felsigen Gipfeln, Latschenkiefergürteln usw. darstellt. Die gewählten Wege sind jedoch meist gut begehbar und sicher.

Die Wanderung wird zwischenzeitlich von einem Maultier/Pferd begleitet, das das Gepäck trägt. Es ist daher wichtig, dass ihr euer Gepäck in eine Tasche packt, nicht in einen Koffer. Ihr werdet nur euren Tagesrucksack tragen. Eine Packliste mit Tipps, was einzupacken ist, findet ihr hier.

Das Essen in diesem Teil der Welt ist etwas, auf das Sie sich am Ende eines jeden Tages freuen werden. Das Essen wird auf traditionelle Weise frisch zubereitet und hat eine Mischung aus balkanischen, türkischen und europäischen Einflüssen. In den Gästehäusern gibt es zum Frühstück einfaches, selbst gebackenes Brot mit lokal angebautem Gemüse, Milchprodukten und Eiern. Zum Abendessen gibt es Salate, traditionelle Suppen, Fleischgerichte, Gemüse und Pasteten. Die Gästehäuser stellen Ihnen auch ein Lunchpaket zur Verfügung, das oft ein Sandwich mit Käse und Gemüse enthält. Vegetarier und Diäten sind kein Problem, da die Gastfamilien Alternativen anbieten können. Denken Sie daran, Ihre Wasserflasche mitzunehmen, um sie unterwegs aufzufüllen. Sie können Wasser aus Quellen am Wegesrand oder aus dem Wasserhahn der Gästehäuser beziehen, da dies auch trinkbares Wasser ist. Wenn Sie jedoch Bedenken haben, unbehandeltes Wasser zu trinken, empfehlen wir Ihnen, Wasseraufbereitungstabletten mitzunehmen.

Deutsche, sowie auch Schweizer und Österreichische Staatsbürger können ohne ein Visum nach Albanien einreisen. Du brauchst lediglich einen Personalausweis oder einen Reisepass, der noch mindestens 3 Monate gültig ist.

Nachbarländer: Derzeit verlangen alle benachbarten Länder einen Nachweis der Impfung oder Genesung und einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist bzw. einen negativen Antigentest, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Hier geht’s zum Auswärtigen Amt

Alle Einreisenden müssen bei Einreise nach Albanien über einen Impfnachweis, ein negatives Testergebnis (PCR-Test nicht älter als 72 Stunden oder Antigen-Test nicht älter als 48 Stunden) oder einen Genesenennachweis (nicht älter als 6 Monate) verfügen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gilt in Innenräumen und in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Der Roman „Zerbrochener April“ von Ismail Kadare spielt in diesen Bergen. Eine Lektüre vor der Reise wird die Erfahrung, die diese Reise bietet, noch steigern.

Nach oben