Wander-Reisen Albanien

Wandern, Peaks of the Balkans

DIE GIPFEL DES BALKAN ERLEBEN (9 TAGE)

Ein absolutes Highlight mit atemberaubenden Panoramablicken über Albanien, Montenegro und den Kosovo.

€ 980,00

Hier geht’s zur Tour
Theth Valbona Koman Wanderung Albanien

VALBONA UND THETH VIA KOMAN SEE (4 Tage, selbstgeführt)

Entdecke den Koman-See, das Valbona-Tal, Theth und vieles mehr auf einer 4-tägigen Tour ab Shkodra mit Unterkunft und Verpflegung in den Bergen.

€ 180,00

Hier geht’s zur Tour
Peaks-of-the-balkans

PEAKS OF THE BALKANS WANDER TOUR (7 Tage, selbst geführt)

Die Gipfel des Balkans auf eigene Faust erkunden, mit Transfers, Unterkunft und Verpflegung in den Bergen.

€ 540,00

Hier geht’s zur Tour

Reiseland Albanien

Urlaub in Albanien verbindet Outdoorspaß, Wandern, Kultur und Kulinarik mit zahllosen Bademöglichkeiten an der spektakulären Adria-Küste. Lass dich jetzt von unseren Reiseexperten beraten und gestalte deine Rundreise nach Maß. Albanien liegt im Süden der Balkanhalbinsel. Seine gesamte Küste ist der Adria im Westen und dem Ionischen Meer im Süden zugewandt.  Auf seiner anderen Seite grenzt das Land an Montenegro, Mazedonien, Griechenland und den Kosovo. Nur 70 km Meer liegen zwischen der albanischen und der italienischen Küste, etwa auf der Höhe der Städte Brindisi und Lecce. Seit einigen Jahren ist Albanien dank seines milden Mittelmeerklimas, seiner wilden Landschaften und seiner lange unbekannten kulturellen Schätze als Reiseziel immer beliebter. Im Sommer zieht es viele Urlauber an die Küste, aber in Albanien sind auch im Frühjahr und im Herbst die Bedingungen für einen gelungenen Urlaub optimal. Das Land verfügt über wunderschöne Strände und immerhin zwei Drittel sind mit Bergen bedeckt. Die Wälder, Hochebenen, Seen und Ebenen des Landes der Adler, wie Albanien auch genannt wird, sind ein Paradies für Wanderer. Hier kannst du den Ohrisdsee bewundern, einen der ältesten Seen der Erde, der für seine köstlichen Ohridforellen bekannt ist, die nur hier vorkommen. Die hier noch ungebändigte Natur mit einer außergewöhnlich vielfältigen Flora und Fauna vervollkommnet das Panorama.

Übersicht – Wo kann man in Albanien wandern gehen:

Albanien liegt in Südeuropa, im westlichen Teil der Balkanhalbinsel, und ist ein relativ kleines Land, das einige der spektakulärsten Gipfel Europas beherbergt.

Als Land der Berge und stillen Täler, der charmanten vergessenen Dörfer und einzigartigen Küsten ist Albanien ein freundliches Reiseziel, äußerst günstig, wenn es darum geht, die Urlaubskosten zu senken, und die Heimat einer einzigartigen und abwechslungsreichen Küche mit balkanischen und italienischen Zügen… und falls es noch nicht klar war, ist es der perfekte Ort für ein Outdoor-Abenteuer.

Wie nicht anders zu erwarten, lässt sich das Land am besten zu Fuß erkunden, auf beeindruckenden Pfaden und Wanderwegen sowie in den Nationalparks und Berglandschaften.

Das Land, das im Herzen des Balkan-Trails liegt, ist ein aufregendes Ziel für Wanderer. Es gibt schwere, mittelschwere und leichte Wanderwege, von denen einige auch für Anfänger und Kinder geeignet sind.

Denken Sie immer daran, die richtige Ausrüstung einzupacken, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, Riegel oder Snacks, ein paar zusätzliche Schichten, auch im Sommer, und bequeme Schuhe zu tragen, die für das Wandern geeignet sind. Denken Sie auch daran, dass auf bestimmten Wegen, vor allem auf den schwierigsten, ein Spazier- oder Wanderstock den Unterschied zwischen einem anstrengenden und einem angenehmen Abenteuer ausmachen kann.

Nehmen Sie diese Wege nicht auf die leichte Schulter. Vermeiden Sie Flip-Flops und schwere Rucksäcke. Vergessen Sie nicht, sich großzügig mit Sonnencreme einzucremen und einen Hut zu tragen, auch im Frühling. Diese häufigen Fehler können ein magisches Erlebnis in einen Albtraum verwandeln.

Packen Sie außerdem Ihre Fotokamera ein, denn die Ausblicke sind mehr als lohnend!

Wenn Sie demnächst nach Albanien reisen und Wandern zu den angenehmen Dingen gehört, die Sie gerne tun, dann halten Sie diesen Führer griffbereit, um einen wertvollen Leitfaden für die besten Wanderwege, Pfade und Schleifen zu haben, die Sie in Albanien genießen können; lesen Sie weiter und entscheiden Sie, welche dieser Wege Sie gehen wollen!

Valbona-Theth Buni Shqipes

Peaks of the Balkans

Verfluchtes Gebirge
Länge: 28,3 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: Schwer
Höhenunterschied: 2.179 m
Art der Route: Hin und zurück
Standort: Tropojë, Kukës, Albanien.
Geeignet für: Rucksacktourismus, Wandern, Landschaftsblick, Flussblick

Einer der spektakulärsten Wanderwege Albaniens, der oft als großartiger Weg für Wanderer mit etwas Erfahrung empfohlen wird, ist der Weg von Valbona nach Theth (auch bekannt als Valbonë nach Theth).

Da es sich um einen sehr bekannten Weg handelt, kann es im Sommer sehr voll werden. Es wird nicht empfohlen, diesen Weg im Winter bis Juni zu gehen, wenn der Schnee endlich schmilzt. Der Weg führt durch das Verfluchte Gebirge und bietet Ihnen die Möglichkeit, eines der beeindruckendsten Szenarien der albanischen Alpen zu bewundern. Kurioserweise wird die Wanderung auch „Gipfel des Balkans“ genannt, weil sie zwei Länder durchquert: Kosovo und Montenegro.

Der Abschnitt Valbonë – Theth (beide Gebiete sind Nationalparks) folgt einem alten Saumpfad und ist etwa 20 km lang. Um die Wanderung innerhalb eines Tages zu bewältigen, sollten Sie früh aufbrechen, da sie bis zu 8 oder 9 Stunden dauern kann, wenn Sie auch Pausen einlegen, um die Aussicht zu genießen und Fotos zu machen.

Der Weg von Valbonë-Theth nach Buni Shqipes hat eine Gesamtlänge von 28,3 km und gilt als mittelschwerer Weg, der vor allem für Rucksacktouren und Wanderungen genutzt wird.

Maja Rosit (Valbonë)

Peaks of the Balkans

Länge: 16,7 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: Schwer
Höhendifferenz: 1.243 m
Art der Route: Hin und zurück
Ort: Valbonë (Valbona-Tal-Nationalpark), Albanien
Geeignet für: Wandern, Naturlandschaften, Vogelbeobachtung, wilde Flora, Aussicht auf Wälder

Der Weg ist wenig begangen, und auch wenn er als einigermaßen anspruchsvoll gilt, ist er sicherlich weniger anstrengend als der vorherige. Dieser Weg ist knapp 17 Kilometer lang und befindet sich in der Nähe von Tropojë, Kukës, innerhalb des Valbona-Nationalparks.

Reisende wagen sich gerne auf diesen Weg, um die schönen Blumen und die beeindruckende Natur zu bewundern, vor allem, weil er einzigartige Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung bietet. Die beste Zeit für diese Wanderung ist zwischen Juli und September.

Das Blaue Auge von Theth

Albanische-Alpen,Blue-Eyey

Wandern zum Blauen Auge von Theth | Albanische Alpen: Theth-Valbona-Wanderung

Länge: 11,2 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: Schwer
Höhenlage: 392 m
Art der Route: Punkt zu Punkt
Ort: Kapre, Shkodër, Albanien
Geeignet für: Wandern, Naturausblicke und alpine Landschaften

Ein weiterer berühmter Wanderweg in Albanien für erfahrene Wanderer und Trekker ist der fabelhafte Blue Eye, ein fantastisches Erlebnis im Herzen der albanischen Alpen, mit unglaublichen Berglandschaften und dem bekannten Blue Eye von Kapre.

Kapre hat sich den Titel eines der malerischsten Dörfer der Alpen erworben, aber das ist nicht die einzige Schönheit, die Sie während Ihres Abenteuers erleben werden. Das Blaue Auge ist eine wunderschöne Ansammlung von Wasserfällen, die in ein natürliches Becken stürzen, das durch die von einem Fluss verursachte Erosion der Felsen entstanden ist.

Obwohl dies zweifellos der schönste Teil des Abenteuers ist, müssen Sie auch die spektakuläre Grunas-Schlucht (Theth) durchqueren, die ebenfalls ein wichtiger Teil dieses Weges ist, um zum Blauen Auge zu gelangen.

Denken Sie daran: Wenn Sie nach Informationen über das Blaue Auge suchen, denken Sie daran, dass es in Albanien zwei verschiedene Blaue Augen gibt. Das hier erwähnte und ein zweites im Süden des Landes, in der Nähe der Stadt Saranda.

Grunas Wasserfall

Wasserfall von Grunas, Wandern zum Blauen Auge von Theth | Die Albanischen Alpen: Wanderung von Theth nach Valbona

Ein Wort zur Grunas-Schlucht: Die Schlucht im südlichen Teil des Thethi-Nationalparks ist ein einzigartiger Naturschauplatz, den es bei einem Besuch in Albanien zu entdecken gilt, und ein Besuch mit einem Führer wird dringend empfohlen.

Grunas ist eine zwei Kilometer lange Schlucht mit einer Tiefe von etwa 60 Metern. Um die Schlucht zu erreichen, muss man einem schönen Weg entlang des kristallklaren Wassers des Flusses Theth folgen, der in Albanien ein beliebter Ort für Kanufans ist.

Maja Thanasit (Llogara)

Llogara Pass Aussicht Albanien

Llogara-Nationalpark

Länge: 7,4 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: Mäßig
Höhenlage: 350 m
Art der Route: Hin und zurück
Ort: Vlorë, Albanien
Geeignet für: Wandern, Naturlandschaften, Klettern und Bergsteigen.

Dieser relativ kurze Weg ist leicht begehbar und für alle Wanderer mit etwas Erfahrung geeignet. Er eignet sich hervorragend für Ausflüge in die Natur und zur Entdeckung einzigartiger Landschaften, einschließlich der albanischen Küste und des Meeres.

Das Gebiet ist zerklüftet und felsig, und auf dem größten Teil des Weges gibt es keinen Schatten; daher ist es ratsam, genügend Getränke und sogar einen Hut einzupacken. Unterwegs werden Sie Tausende von Vögeln, Bienen und Schmetterlingen beobachten können, vor allem im späten Frühjahr.

Der Weg ist felsig und wenig schattig, packen Sie also Wasser ein. So viele Bienen und Schmetterlinge. Sie werden sich wie eine Schmetterlingskönigin fühlen.

Kryezi-Wasserfall-Weg

Länge: 2,4 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Höhendifferenz: 84 m
Art der Route: Hin und zurück
Ort: Vlorë, Albanien
Geeignet für: Familienfreundliches Wandern, Naturlandschaften, Spaziergänge, Wasserfall- und Flussblicke

Dieser 2,4 Kilometer lange Weg ist ideal für ein Familienabenteuer, da er recht einfach und nicht zu lang ist. Er ist nicht sehr überlaufen und bietet ausgezeichnete Möglichkeiten für eine Wanderung im Freien.

Ein großartiger Hin- und Rückweg in der Gegend von Fushë Arrëz, Shkodër, der mit Überraschungen wie einem wunderschönen Wasserfall aufwartet, in dem man bei hohen Temperaturen sogar baden kann.

Die kurze Wanderung bietet einzigartige Landschaftsausblicke, und da sie keine großen Höhenunterschiede aufweist, kann sie von Ende April bis fast Ende September begangen werden.

Berg-Gjallica-Weg

Länge: 31 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: Sehr schwer
Höhenunterschied: 2.386 m
Art der Route: Hin und zurück
Ort: Kukës, Albanien
Geeignet für: Rucksacktourismus, Wandern, Laufen, Naturlandschaften, wilde Flora, Wasserfälle, Wald- und Flussblicke, Spazierengehen und Erlebnisse abseits des Weges

Der Berg Gjallica ist ein wenig mehr als 30 Kilometer langer Wanderweg, der nicht sehr überlaufen und recht anspruchsvoll ist. Es handelt sich um einen wunderschönen Rundweg mit einem schönen Wasserfall auf dem Weg und einigen Bachdurchquerungen. Der Weg hat steile Anstiege, wenn man sich dem Gipfel nähert.

Der Weg ist nicht weit von Kukës entfernt und weist ziemlich schwierige Abschnitte auf, wobei Teile des Weges an einigen Stellen verschwinden, um einige hundert Meter später wieder aufzutauchen.

All diese Merkmale machen den Weg zu einem Wanderweg, der nur für sehr erfahrene Abenteurer geeignet ist; aus demselben Grund ist er auch eher für Gruppen als für Einzelwanderer geeignet. Der Weg ist von Mai bis November am besten zu begehen.

Freskia Marshez-Schleife

Länge: 7,4 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: Schwer
Höhendifferenz: 395 m
Art der Route: Rundweg
Ort: Fushë Arrëz, Shkodër, Albanien
Geeignet für: Wandern, Spazierengehen, Waldblicke, Klettern, einzigartige Landschaften und Wildtiere

Der Freskia Marshez Loop ist ein beliebter Rundweg in der Nähe von Fushë Arrëz, in Shkodër. Er kann als einigermaßen anspruchsvoller Weg betrachtet werden und bietet schöne Ausblicke auf das Dorf Fushë Arrëz.

Der Weg ist ein ideales Ziel für die Beobachtung von Wildtieren und wird gerne für Spaziergänge, Trekkings, Wanderungen und spannende Erkundungstouren genutzt. Die beste Jahreszeit für dieses Abenteuer ist zwischen April und Oktober.

Theth, Qereç und Curraj i Eperm

Albanische Alpen

Image Credits and © Martin-Olbert-Photography

Länge: 20 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: Schwer
Höhendifferenz: 1550 m
Art der Route: Punkt zu Punkt
Ort: Tropojë, Kukës, Albanien
Geeignet für: Wandern, Spazierengehen, Off-Roading

Dieser relativ knifflige und anspruchsvolle Punkt-zu-Punkt-Wanderweg ist 20 Kilometer lang und wird hauptsächlich für Spaziergänge und Wanderungen genutzt. Der Weg ist reich an Sehenswürdigkeiten, Pässen und abenteuerlichen Punkten.

Der Weg wird als komplex eingestuft und ist in den heißeren Sommermonaten zwischen Juni und September besser geeignet.