Loading...
Gruppenreisen nach Albanien2022-11-04T12:13:24+01:00

Geführte Gruppenreisen nach Albanien in Kleingruppen mit maximal 14 Reiseteilnehmern und persönlichem Guide.

Bunker Gjirokaster
Gjirokaster, Albanien Straßenszene

Trotz der Lage im Herzen des Mittelmeers ist Albanien noch immer ein unerschlossenes und unerforschtes Land. Mit seiner atemberaubenden Landschaft, die aus einigen der schönsten Strände der Region, zerklüfteten und wilden Bergen und stimmungsvollen idyllischen Tälern und Wäldern besteht, wird das Land des zweiköpfigen Adlers all jene begeistern, die seine verborgenen archäologischen Schätze und antiken Städte erkunden und sich von seinen liebenswerten Menschen willkommen heißen lassen wollen.

Das Gefühl, abseits der ausgetretenen Pfade zu sein, sowohl innerhalb Südosteuropas als auch überall in Albanien, wird Sie nicht verlassen. Albanien ist eine Welt für sich, reich an Geschichte und Lebensraum und stolz auf seine lebendigen Traditionen und Bräuche, die darauf warten, entdeckt zu werden.

Unsere Gruppenreisen, Familienurlaube und maßgeschneiderten Reisen decken die Höhepunkte Albaniens ab und entführen Sie in das bestgehütete Geheimnis Europas: ein faszinierendes Land, in dem sich die Überreste antiker griechischer Akropolen und dramatischer Amphitheater mit historischen Stätten aus jüngerer Zeit vermischen.

Unsere ortskundigen Reiseleiter werden Sie fachkundig durch die sanft gewundenen, aber dramatischen ländlichen Routen führen, die von schillernden Gebirgsreservaten zu azurblauen Küstendörfern und den unberührten Stränden des Ionischen Meeres reichen. Unsere Reisen nach Albanien führen Sie sowohl in das historische Zentrum Albaniens wie auch an viele Orte abseits der bekannten Pfade.

PEAKS OF THE BALKANS UND DER NORDEN

Der Peaks of the Balkans Trail ist das beste Wanderabenteuer auf dem Balkan. Unsere Experten entwerfen Touren auf der Grundlage Ihres Reisedatums und anderer Präferenzen. Abenteuer Albanien kann Ihnen Reiserouten in den Albanischen Alpen von 5 bis 15 Wandertagen gestalten.

Fahre mit dem Boot durch die Koman-Schlucht nach Valbona und beginne eine atemberaubende Wanderung nach Theth. Schaue nach oben und beobachte die Adler, die über dich hinwegfliegen. Während du immer tiefer in die Berge vordringst, wirst du feststellen, dass dieses Gebiet die Heimat einer großen Population von Bergziegen ist. Beobachte, wie diese die steilen Felsen hinunterklettern, als ob sie die Alpen ganz für sich allein hätten.

Neben beeindruckenden Wander-Erlebnissen hat der Norden jedoch auch kulturell einiges zu bieten. Ausgangspunkt für viele Touren ist die Stadt Shkodra an der Grenze zu Montenegro. Viele Persönlichkeiten aus der albanischen Kunst- und Kulturszene, wie etwa der Schriftsteller Pashko Vasa oder der Dichter Migjeni stammen aus der historischen Stadt im Norden. Ein weiterer Vertreter ist der Fotograf Pietro Marubi. Kurz nach der Erfindung der Fotografie schoss er 1856 das erste Foto in Albanien und machte Shkodra somit zur Wiege der albanischen Fotografie. 2016 wurde hier das Marubi-Museum eröffnet.

Entdecke mit Abenteuer Albanien diese noch größtenteils unberührte Ecke des europäischen Kontinents, seine Berge und Kultur, auf einer unserer Touren! Oder kontaktiere uns für eine maßgeschneiderte Wandertour in den Verwunschenen Bergen!

PEAKS OF THE BALKANS BILDER

Berge, Peaks of the Balkans Albanien

PEAKS OF THE BALKANS BILDER

schwarz-weiß Foto im Marubi Museum, Shkodra

Passende Touren

Wanderer, Berge, Peaks of the Balkans Albanien

DIE GIPFEL DES BALKANS ERLEBEN (9 TAGE)

Ein absolutes Highlight mit atemberaubenden Panoramablicken über Albanien, Montenegro und den Kosovo.

ab € 980,00

Hier geht’s zur Tour
Berge, Peaks of the Balkans Albanien

DIE ALBANISCHEN ALPEN ENTDECKEN (9 TAGE)

Wandern in den verwunschenen Bergen Albaniens, abseits ausgetretener Pfade eines der letzten unberührten Länder Europas entdecken.

€ 950,00

Hier geht’s zur Tour
Theth Valbona Koman Wanderung Albanien

VALBONA UND THETH VIA KOMAN SEE (4 Tage, selbstgeführt)

Entdecke den Koman-See, das Valbona-Tal, Theth und vieles mehr auf einer 4-tägigen Tour ab Shkodra mit Unterkunft und Verpflegung in den Bergen.

€ 180,00

Hier geht’s zur Tour

SÜDALBANIEN ENTLANG DER RIVIERA

Die Küstenstraße zwischen Vlora und Saranda ist eine der landschaftlich schönsten und spektakulärsten Strecken auf dem Balkan. Hier kannst du den Llogora-Pass bewundern und die mächtigen Cika-Gipfel sehen, die über das kristallklare Wasser und die weißen Kiesstrände des Ionischen Meeres ragen.

Lehne dich zurück und lasse dich von den farbenfrohen Ausblicken der albanischen Riviera mitreißen und genieße diesen unberührten Abschnitt des Mittelmeers. Hier finden sich viele kleine paradiesische Strände, vor allem in der Nähe der Dörfer Dhermi, Jal und Himara.

Ein absolutes Muss ist auch die antike Stadt Butrint, eine Unesco-Weltkulturerbestätte auf einer spektakulären bewaldeten Halbinsel zwischen einem See und einem Kanal, der zur Straße von Korfu führt. Besichtige das Theater, das Baptisterium und andere Überreste, und fahre dann mit dem Kajak den Kanal hinunter zur Burg von Ali Pascha, einer nach dem osmanischen Herrscher benannten Inselfestung.

Neben Stränden und kulturellen Höhepunkten, bietet der Süden außerdem ein ideales Terrain für kleinere Wandertouren entlang alter Kulturbauten, durch Canyons, über Hügel und Osmanische Brücken.

Durch die vielfältigen Einflüsse über die Jahrhunderte hinweg und die daraus resultierende kulinarische Vielfalt bietet sich dieser Teil des Landes auch für kulinarische Erlebnisse verschiedenster Art an – von Weinverkostungen, über Besuche bei lokalen Erzeugern von Honig und Käse bis hin zu Stopps bei den besten Restaurants des Landes.

Südalbanien und die Riviera BILDER

Südalbanien Gjirokaster

Südalbanien und die Riviera BILDER

Meer an der Albanischen Riviera

Passende Touren

Südalbanien, Gjirokaster

SÜDALBANIEN ENTLANG DER RIVIERA ERKUNDEN (10 TAGE)

Die kulturellen und kulinarischen Highlights einer der letzten unberührten Gegenden Europas entdecken.

€ 1390,00

Hier geht’s zur Tour
Straße mit Auto und Heuwagen

MIETWAGEN RUNDREISE - ALBANIEN AUF EIGENE FAUST (14 Tage, Mietwagen & Unterkünfte)

Erlebe die Vielseitigkeit Albaniens mit einem tollen Mix aus Kultur, Erlebnissen und Strandurlaub.

€ 1300,00

Hier geht’s zur Tour

TIRANA UND UMGEBUNG

Wenn du außerhalb von Tirana unterwegs bist, wirst du von der Vielfalt der Landschaften beeindruckt sein. Im Gegensatz zu der sehr modernen und lebendigen Stadt Tirana, sind die Dörfer in der Umgebung sehr idyllisch und charmant. Das Leben geht langsam voran, wie in vergangenen Zeiten, und es gibt einige landwirtschaftliche Betriebe, die dich mit ihren köstlichen, nach albanischer Art zubereiteten Bio-Lebensmitteln, beeindrucken werden. Atme frische Luft in entspannter Atmosphäre!

Erkunde zum Beispiel mit uns den Berg von Tujani, ein Ziel für abenteuerlustige Touristen in Tirana. Der Tujani-Gipfel ist Teil des Dajti-Gebirgskamms. Er hat eine Höhe von 1583 m und erhebt sich als eine Felsformation. Oben angekommen, hat man einen spektakulären Blick auf die Berge rund um Tirana. Die Wanderung ist einfach und für jeden geeignet, der sich gerne im Freien aufhält. Aber sei beim Wandern vorsichtig und bereiten Sie sich auf schlechte Wetterbedingungen vor!

Oder genieße mit uns die spektakuläre Aussicht auf den Bovilla-See, dem größten Stausee im Bezirk Tirana. Der Stausee wird mit dem Wasser des Flusses Terkuze gespeist, der im nördlichen Teil des Berges mit den Löchern (Mali me Gropa) entspringt, sowie mit dem Regenwasser der umliegenden Hügel. Der See ist von einer Gebirgskette umgeben, wie den Bergen von Brari, Mount Gamti usw., in denen das Klettern bei den Liebhabern dieses Sports beliebt ist. Von jeder Höhe der Berge am Seeufer aus kann man die spektakuläre Aussicht auf die Landschaft genießen. Aktivitäten wie Bergsteigen und Felsklettern sowie Mountainbiking sind hier möglich.

Ein weiteres Ziel ist der Kashari-See oder Kashar-Stausee. Die Gegend um Kashar bietet eine fantastische Kulisse von umliegenden Hügeln und Häusern mit roten Dächern. Der See von Kashar und die Umgebung wurden von der Stadtverwaltung zum dritten Park von Tirana erklärt. Kürzlich wurden rund um den See 500 Bäume gepflanzt, um ihn attraktiver zu machen und die öffentlichen Grünflächen zu vergrößern sowie die Luftqualität zu verbessern. Der Kashari-See ist außerdem auch ein ideales Ziel für einen Wochenendausflug mit der Familie oder mit Freunden.

Oder gehe mit uns auf Erkundungstour zur Höhle von Pellumbas, auch Schwarze Höhle (Shpelle e Zezë) genannt. Die Höhle selbst ist etwa 360 Meter tief und beherbergt beeindruckende Stalagmiten und Stalaktiten sowie Fledermäuse, die in der Höhle herumfliegen. Das Innere der Höhle ist nach dem Betreten völlig dunkel. Vor 40.000 Jahren war die Höhle ein Zuhause für Höhlenbären. Später, in der mittleren Altsteinzeit, diente sie als Siedlung für Menschen. Während der Weltkriege wurde die Höhle geheim gehalten und als Versteck für die Dorfbewohner genutzt. In den letzten Jahren ist die Höhle zu einem beliebten Tagesausflugsziel für ausländische und albanische Besucher geworden.

Letztlich finden sich in der Umgebung von Tirana auch Canyons wie der Tujani Canyon, direkt an der Schlucht zwischen den Bergen Tujan und Brrari. Der Fluss, der diese Schlucht seit Tausenden von Jahren geformt hat, wird „Fluss von Tirana“ genannt (oder bekannt als der Fluss Brrari, der sich auch in der Nähe des Dorfes Brrar befindet). Sein Wasser entspringt dem Berg mit den Löchern (Mali me Gropa) und fließt in den Fluss Erzen. Der Canyon hat eine Länge von 1,2 km und bildet auf seinem Weg Hohlräume, kleine Katarakte, Löcher usw., was ein interessantes Terrain für diejenigen schafft, die ihn gerne erkunden. Diejenigen, die lieber in den Bergen wandern, sollten die „Alte Straße des Arber“ (Rruga e Vjetër e Arbrit) nehmen, die ein erstaunliches Erlebnis bietet. Dieser Weg ist nicht ausgeschildert, kann aber mit Hilfe unserer Guides leicht gefunden werden.

TIRANA UND UMGEBUNG BILDER

Tirana,Umgebung,AbenteuerAlbanien_Self-Guided

TIRANA UND UMGEBUNG BILDER

Bunker Tirana, Albanien

TIRANA UND UMGEBUNG BILDER

Bovilla,Tirana,Umgebung,AbenteuerAlbanien_Self-Guided
Alle Gruppenreisen anzeigen

Warum Albanien?

Das Land der Shqiptarë, der „Söhne der Adler“, ist rund 28 000 km² groß und verfügt über ein unverwechselbares Erbe und eine einzigartige Kultur. Es ist im Landesinneren von einer dramatischen Gebirgskette umgeben, die bis auf über 700 m ansteigt. Das Volk behauptet, von den alten Illyrern abzustammen, und heute bietet eine verblüffende Fülle von hellenischen, römischen, byzantinischen, osmanischen und kommunistischen Stätten dem Reisenden endlose Möglichkeiten, sich mit vergangenen Zeiten zu verbinden. Wenn man den Charme der 300 km langen Küste hinter sich gelassen hat, ist das Landesinnere ungezähmt, unbereist und prächtig und belohnt den Reisenden mit einem echten Gefühl der Unerschrockenheit.

Trotz seiner relativen Abgeschiedenheit von der normalen Reisewelt nimmt das albanische Volk die Neuheit der Reisenden mit Begeisterung auf, was es sowohl zu einem sicheren Reiseziel als auch zu einer bereichernden kulturellen Begegnung macht. Jahrhunderts war das Land ein kommunistisches Rätsel, das sich stark am maoistischen China orientierte. Doch seit der Einführung der Demokratie im Jahr 1992 gibt Albanien allmählich seinen Reichtum an historischen und geografischen Stätten preis.

Nur wenige kennen das UNESCO-Weltkulturerbe der prächtigen Ruinen von Butrint, einer strategisch wichtigen Stadt, die über 2000 Jahre lang florierte, und noch weniger die sechs wunderschönen Thermalbecken von Benja, die sich in den Schoß der Berge schmiegen und in die dramatische Lengarica-Schlucht münden. Nacheinander erfolgende Invasionen aus verschiedenen Richtungen und durch eine Vielzahl religiöser Bekenntnisse haben der Landschaft Kulturstätten von militärischer, klösterlicher und kommunaler Bedeutung verliehen, von denen viele heute in Ruinen liegen und von der Natur überwuchert sind. Besucher sind hier selten, und es kann gut sein, dass Sie sich ganz allein inmitten der Überreste einstmals belebter Stätten wiederfinden. Ebenso interessant sind die Überreste der zahlreichen Betonbunker des Obersten Genossen Hoxha, die über das ganze Land verstreut sind und ein Erbe der Paranoia des kommunistischen Führers vor einer ausländischen Invasion sind.

Heute hat sich das Land einer weitaus toleranteren und vielfältigeren Kultur zugewandt – katholische Kirchen, orthodoxe Basiliken, Synagogen und Moscheen stehen Seite an Seite und zeugen von der Lebenseinstellung, die dieses gastfreundliche Land kennzeichnet. Freuen Sie sich auf ein kulinarisches Angebot, das die herzhaften Lammeintöpfe und die in Tontöpfen gebackenen Hülsenfrüchte des nördlichen Balkans mit griechischen Spezialitäten wie Baklava und den Pizzen und Pastas Italiens vereint. In den lebhaften Basaren in den historischen Stadtzentren des Landes sind die Anklänge an die Ursprünge und Begegnungen noch immer allgegenwärtig. Die Vergangenheit Albaniens wurde stets von den großen Reichen des Mittelmeers geprägt, und ihr Einfluss ist auf Schritt und Tritt spürbar und bietet eine großartige Gelegenheit für ein Abenteuer, das sich noch immer wie eine Pionierleistung anfühlt.

Eine Einzigartigkeit, die anzieht.

Was macht eine Rundreise durch Albanien so besonders?

Zwischen den malerischen Stränden der Adriaküste im Westen und den naturbelassenen Hochgebirgsketten im Osten des Landes befinden sich die verborgenen Schätze Albaniens. Eine Rundreise durch das kleine Land auf der Balkanhalbinsel offenbart die Vielfalt der Natur, Kulturen und Sehenswürdigkeiten der Region. Albanien gilt als das Land der Nationalparks. Die großen Waldgebiete sind Heimat vieler Tier- und seltener Pflanzenarten. Kleine Orte zieren die zum Teil unberührte Landschaft und lassen einen authentischen Kontakt zu den traditionell offenen und gastfreundlichen Einwohnern zu. Albaner sind ein stolzes Volk und teilen gerne ihre regionalen Volkstraditionen und ihre mediterran-orientalisch geprägte Küche.

Mehr über Albanien lesen

Nach oben