Bosnien Herzegowina Reise Tipps

Viele kommen für ein langes Wochenende nach Sarajevo, um das faszinierende Zusammentreffen von Ost und West in der Stadt zu erleben. Hier lebten einst Muslime, Juden, orthodoxe Christen und Katholiken in Harmonie und du kannst all ihre Spuren in der Skyline sehen – Minarette, Kuppeln und Campanile.

Wenn du nach unten schaust, wirst du in den Werkstätten, in denen Kupferschmiede noch immer Teeservice von Hand herstellen, Spuren der Vergangenheit entdecken. Wenn du aber wirklich wissen willst, wie das Europa von einst aussah, solltest du dich auf das Land in Bosnien und Herzegowina begeben, wo in kleinen, abgelegenen Dörfern wie Lukomir noch immer Hirten ihre Herden hüten.

Auf dem Land findest du auch eine erstaunliche Fülle an Süßwasser: türkisfarbene Wasserfälle, Seen und Flüsse wie die reißende Una, die Bosnien und Herzegowina zu einem erstklassigen Ort für Rafting, Kajak- und Kanufahrten machen. Mit Wäldern, die noch immer 50 % des Landes bedecken, Nationalparks wie dem Unesco-gelisteten Hutobo Blato Vogelreservat und einigen der beeindruckendsten Gipfel der Dinarischen Alpen ist Bosnien & Herzegowina auch ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Doch trotz all dieser Attraktionen ist das Land noch wenig besucht. Mach dich auf den Weg, bevor die Menschenmassen kommen.

  • Die Hauptstadt: Sarajevo
  • Einwohnerzahl: 3,5 Millionen
  • Geld: Bosnisch-herzegowinischer Dinar
  • Internationale Vorwahl: + 387
  • Sprachen: Bosnisch, Serbisch und Kroatisch
  • Visa: Deutsche Staatsangehörige brauchen kein Visum, um Bosnien und Herzegowina innerhalb von 6 Monaten nach der ersten Einreise für einen Zeitraum von insgesamt 90 Tagen zu besuchen.
  • Spannung: 230 V
  • Zeit: GMT + 2

Bosnien Karte

Bosnien Karte

Bosnien Karte

Sarajevo – Die ehemals vom Krieg zerrissene, jetzt verjüngte bosnische Hauptstadt hat eine faszinierende, vielschichtige Geschichte und liegt in einem malerischen Berg- und Talgebiet.

Mostar – Die kleine Stadt bietet einen leicht zu erfassenden Vorgeschmack auf Bosnien-Herzegowina mit einer beeindruckenden Kulisse, lebendiger muslimischer Kultur, Architektur im osmanischen Stil, eindrucksvollen Kriegsschäden und einer inspirierenden, wiederaufgebauten Alten Brücke.

In der Nähe von Mostar befinden sich die Kravice-Wasserfälle, die malerische Schlucht und das Derwischhaus in Blagaj, die Bergstadt Počitelj, die Arbeiterstadt Stolac und der katholische Wallfahrtsort Međugorje.

Empfehlungen

  1. Entdecke die besten Cafés, Kunsthandwerkstätten und malerischen Straßen von Sarajevo mit unserem Wanderführer für die Hauptstadt.
  2. Besuche das UNESCO-gelistete Vogelreservat Hutovo Blato – das größte Migrationszentrum in Südosteuropa und ständige Heimat von Eulen, Rebhühnern und Reihern.
  3. Wandere entlang der Rakitnica-Schlucht südlich von Sarejevo und genieße spektakuläre Ausblicke auf Gebirgsbäche, Wasserfälle und die Dinarischen Alpen.
  4. Lass dich von dem türkisfarbenen Fluss, der unter der eleganten Stari Most (Alte Brücke) in Mostar fließt, in den Bann ziehen.
  5. Nimm ein Bad und mach ein Picknick am atemberaubenden Kravica-Wasserfall.
  6. In Lukomir, dem höchstgelegenen und abgelegensten Dorf Bosnien und Herzegowinas, bekommst du einen Eindruck davon, wie Europa früher einmal war.
Kravice waterfall in Bosnia and Herzegovina - nature travel background

Kravica Wasserfälle

Reise Tipps für Bosnien

Die Bosnier sind in der Regel sehr freundlich, aber wenn du dich auf ein politisches oder historisches Gespräch einlässt, solltest du darauf achten, mit wem du sprichst – die Spannungen können immer noch hoch sein. Wenn du dich in der Herzegowina aufhältst, solltest du Bosnien und Herzegowina nicht nur als Bosnien bezeichnen. Wenn du eine Kirche oder Moschee betrittst, achte darauf, dass du respektvoll gekleidet bist. Frauen sollten beim Besuch von Moscheen ihren Kopf mit einem Kopftuch bedecken und sowohl Männer als auch Frauen sollten ihre Schuhe ausziehen.

Wann sollte man nach Bosnien und Herzegowina reisen?

Klima in Bosnien und Herzegowina: Das Klima in Bosnien und Herzegowina variiert stark, je nachdem, wo du dich im Land befindest. Herzegowina – das Gebiet im Süden in der Nähe der Adria genießt ein mediterranes Klima mit warmem, sonnigem, trockenem Wetter und milden Wintern. In Bosnien im Norden herrschen eher kontinentale Bedingungen – warme Sommer und sehr kalte, schneereiche Winter. Einzelne Gebirge sind jedoch von Mikroklimata umgeben. Wenn du nicht gerade Skifahren willst, ist der Sommer wettermäßig die beste Zeit für einen Besuch in Bosnien und Herzegowina und im Gegensatz zu anderen etablierten Reisezielen musst du dich nicht mit den Preisen und Menschenmassen der Hochsaison herumschlagen.

Festivals in Bosnien und Herzegowina: In Sarajevo finden im August ein internationales Filmfestival, im Oktober ein Theaterfestival und im November ein Jazzfestival statt. Während des einmonatigen Festivals Bascarsija Nights im Juli finden in der Stadt eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen statt, von wirbelnden Derwischen bis hin zu Wiener Konzerten. Im Juli findet in Mostar auch ein Sommerfestival statt.

Internationale Flughäfen in Bosnien Herzegowina

Sarajevo (SIJ), Banja Luka (BNX) und Mostar (OMO).

SIM-Karte Bosnien Herzegowina

Airalo eSIMs sind als Reise eSIMs zu empfehlen, weil sie im Vergleich zu anderen Reise-eSIM-Anbietern immer ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Für Bosnien hat Airalo Bosher folgende eSIM-Optionen:

Bosnien & Herzegowina/Bosher 1 GB eSIM für 7 Tage, für 4,50 EUR
Bosnien & Herzegowina/Bosher 2 GB eSIM für 15 Tage zum Preis von 7 EUR
Bosnien & Herzegowina/Bosnien 3 GB eSIM für 30 Tage, Kosten: 9,50 EUR
Bosnien & Herzegowina/Bosnien 5 GB eSIM für 30 Tage zum Preis von 13 EUR
Bosnien & Herzegowina/Bosnien 10 GB eSIM für 30 Tage, Kosten: 21 EUR
Bosnien & Herzegowina/Bosnien 20 GB eSIM für 30 Tage, Kosten: 32 EUR

Fortbewegung in Bosnien und Herzegowina

Mit dem Zug: Da die Eisenbahn durch den Krieg stark in Mitleidenschaft gezogen wurde und die Reparaturen auf vielen Strecken noch ausstehen, ist der Zugverkehr in Bosnien und Herzegowina eingeschränkt. Die vorhandenen Strecken sind zuverlässig und günstig, wenn auch sehr langsam, und die Zugfahrt zwischen Sarejevo und Mostra ist landschaftlich besonders reizvoll. Sarajevo ist durch ein Straßenbahnnetz gut erschlossen.

Straßen: Jede Stadt und jedes Dorf in Bosnien und Herzegowina wird von einem privaten oder öffentlichen Bussystem angefahren. Die Busse fahren häufiger als die Züge, sind aber weniger komfortabel und kosten für vergleichbare Fahrten etwa gleich viel. Autovermietungen sind in den größeren Städten verfügbar. Die Straßen sind im Allgemeinen gut ausgebaut, aber erwarte keine schnellen Fahrzeiten, da es keine Autobahnen gibt. Schmale Straßen ohne Seitenstreifen, Hügel, Kurven und schnelle Fahrer machen das Rennradfahren in Bosnien und Herzegowina zu einer Herausforderung.

Geschwindigkeitsbegrenzung beim Fahren in Bosnien

Eines der wichtigsten Dinge, die du wissen musst, sobald du die Grenze überquerst oder deinen Mietwagen in Bosnien bekommst, sind die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Das sind die Regeln, an die du dich halten solltest:

Innerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h
Außerhalb geschlossener Ortschaften 80 km/h
Auf zweispurigen Straßen 100 km/h
Auf Autobahnen 130 km/h

Achte genau auf die Geschwindigkeitsbegrenzung, denn einer der Hauptgründe, warum du bei Polizeikontrollen angehalten wirst, ist überhöhte Geschwindigkeit.

Kann ich in Kroatien ein Auto mieten und nach Bosnien fahren?

Das hängt von dem Vertrag ab, den du mit deiner Autovermietung abgeschlossen hast. Viele Unternehmen berechnen dir Gebühren, wenn du mit dem Auto internationale Grenzen überschreitest, denn das bedeutet, dass sie eine Versicherung brauchen, die auch an diesem anderen Zielort gültig ist.

Wenn du jedoch alle richtigen Dokumente für das Auto und deine persönlichen Fahrdokumente (Personalausweis, Führerschein und internationaler Führerschein) hast, kannst du auf jeden Fall ein Auto in Kroatien mieten und nach Bosnien oder in ein anderes Land fahren.

In der Tat ist die Strecke zwischen Dubrovnik in Kroatien und Mostar in Bosnien bei Touristen sehr beliebt. Viele machen einen Tagesausflug nach Mostar und zu den wunderschönen Kravice-Wasserfällen und kehren dann nach Dubrovnik zurück.

Brauche ich eine grüne Karte, um nach Bosnien zu fahren?

Seit August 2021 brauchst du keine grüne Karte mehr, um mit deinem Fahrzeug nach Bosnien zu fahren. Trotzdem ist sie ein einfaches und praktisches Mittel, um zu zeigen, dass dein Fahrzeug ordnungsgemäß versichert ist, so dass viele Leute sie immer noch beim Grenzübertritt vorzeigen, wenn sie danach gefragt werden.

Gibt es irgendwelche Regeln für das Fahren in Bosnien im Winter?

Ja, alle Fahrzeuge müssen mit Winterreifen ausgestattet sein, wenn sie im Winter in Bosnien fahren. Schneeketten sind nicht obligatorisch, aber es wird empfohlen, sie im Fahrzeug zu haben, falls sie benötigt werden, d.h. wenn du auf ein entsprechendes Schneeschild stößt oder wenn die Schneeschicht mehr als 5 cm tief ist.

Bevor du dich auf die Straße begibst, sind die Fahrer außerdem verpflichtet, das Fahrzeug von Schnee und Eis zu befreien, so wie es in den meisten Ländern üblich ist.

Abgesehen von diesen Regeln solltest du bei rauen Wetterverhältnissen einfach aufmerksamer sein und Vorsicht walten lassen.

Brauche ich ein Auto, um durch Bosnien zu reisen?

Wenn sich deine Reise auf die größeren Städte wie Sarajevo konzentriert, brauchst du kein Auto, um sie in vollen Zügen zu genießen. Tatsächlich kann ein Auto in Sarajevo eher Kopfzerbrechen bereiten als Freude bereiten, denn es ist gar nicht so einfach, einen Parkplatz zu finden.

Wenn du jedoch vorhast, mehr von dem Land zu erkunden, ist ein Auto zu mieten und einen Roadtrip durch Bosnien zu machen, eine sehr gute Idee. Die öffentlichen Verkehrsmittel in Bosnien sind sehr langsam und du wirst in Bezug auf Zeiten und Routen eingeschränkt sein. Mit einem Auto hast du die Freiheit, die Orte zu erkunden, die du möchtest, und die wunderschöne Landschaft dieses Landes zu genießen.

Ein Auto für deinen Bosnien-Roadtrip mieten

Ein Auto in Bosnien zu mieten ist in der Regel einfach und bequem, da es viele Autovermietungen im Land gibt. Die meisten größeren Städte und Flughäfen in Bosnien und Herzegowina haben Autovermietungen, so auch der Flughafen von Sarajevo.

Um ein Auto in Bosnien und Herzegowina zu mieten, brauchst du einen gültigen Führerschein und eine Kreditkarte. Außerdem musst du mindestens 21 Jahre alt sein (manche Autovermietungen haben jedoch höhere Altersanforderungen).

Wenn du einen Roadtrip durch Bosnien und Herzegowina planst, gibt dir ein Mietwagen die Freiheit, dein eigenes Tempo zu fahren und Ziele abseits der Touristenpfade zu besuchen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln vielleicht nicht erreichbar sind. Wenn wir ins Ausland reisen, nutzen wir immer Discover Cars für unsere Anmietungen.

Reiseversicherung

Schließe immer eine zuverlässige Reiseversicherung vor deiner Reise ab. Unsere Empfehlung:

Unterkünfte in Bosnien und Herzegowina

Hotels gibt es in allen größeren Städten. Viele der großen, in der sozialistischen Zeit errichteten Hotels sind nicht besonders angenehm, daher lohnt es sich, nach familiengeführten Privatzimmern und Wohnungen Ausschau zu halten. Klopfe ruhig an die Tür, wenn du ein Schild mit der Aufschrift sobe/ zimmer/ rooms/ camere siehst. In Bosnien gibt es ein großes Potenzial für Ökotourismus, aber leider nur wenige Campingplätze. Es gibt jedoch zahlreiche Berghütten, die sich gut als Basis für Wanderer eignen. Weitere Informationen dazu erhältst du bei der Mountaineering Union of Bosnia & Herzegovina.

Essen & Trinken in Bosnien & Herzegowina

Fleischliebhaber kommen in Bosnien und Herzegowina voll auf ihre Kosten und können Spezialitäten wie Cevapi (eine Mischung aus Lamm- und Rindfleisch) genießen.

cevapi

Cevapi

Jagnjetina (am Spieß gebratenes Lamm) und Begova Corba (eine Kalbs- und Gemüsesuppe).

Vegetarier werden es schwer haben, denn selbst sogenannte Gemüsegerichte werden oft mit Speck oder geräuchertem Fleisch zubereitet.

Lokale Weine und Biere sind in Bosnien und Herzegowina sehr günstig, aber der Alkohol der Wahl ist, wie überall auf dem Balkan, Rakija – ein sehr starker Obstbrand, der langsam getrunken werden sollte. Türkischer Kaffee ist sehr beliebt.

Espresso und Raki Albanien

Raki – Traditionelles alkoholisches Getränk

Sicherheit in Bosnien und Herzegowina

In Bosnien und Herzegowina sind keine Impfungen vorgeschrieben, aber es ist sinnvoll, die Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphtherie auf dem neuesten Stand zu halten. Die Gesundheitsversorgung in Bosnien entspricht nicht dem Standard in Westeuropa. In Notfällen wende dich an deine Botschaft. Die größte Gefahr in Bosnien und Herzegowina sind nicht geräumte Landminen. Halte dich von abgeklebten Gebieten und verlassenen Dörfern fern. Wenn du vorhast, in ländlichen Gebieten zu wandern oder abseits der Wege zu wandern, solltest du dich von einem Führer oder Einheimischen begleiten lassen, der das Gelände kennt. Hüte dich vor Taschendieben in großen Städten

Touristische Informationen

In größeren Städten gibt es Touristeninformationsbüros, die über gute englische Unterlagen verfügen; in einigen kann man auch Unterkünfte buchen. Kostenlose Stadtpläne werden in den meisten Hotels und allen Fremdenverkehrsbüros ausgegeben.

wwww.bhtourism.ba Offizielle Website des Fremdenverkehrsamtes.
wwww.bhmac.org Enthält einige nützliche Informationen über die Gefahr von Landminen.
wwww.sonar.ba Hervorragende Website mit Informationen zu allen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Sarajevo.

Internet in Bosnien

Wi-Fi ist in Sarajevo und Mostar weit verbreitet, und wenn du ein Internetcafé findest, musst du mit Kosten von 1-2 KM/Std. rechnen.

Post

Die meisten Postämter (pošta) sind wochentags von 9 bis 17 Uhr geöffnet, oft auch am Samstagmorgen.

Geld Abheben in Bosnien und Banken

Die Währung von Bosnien-Herzegowina ist die konvertible Mark, die normalerweise mit KM abgekürzt wird, international aber BAM heißt. Es sind Scheine zu 5, 10, 20, 50, 100 und 200 KM im Umlauf sowie Münzen zu 10, 20 und 50 Feninga und 1, 2 und 5 KM. Die Wechselkurse liegen derzeit bei 1,95 KM für den Euro, 2,28 KM für das Pfund und 1,80 KM für den US Dollar. Die Preise für Unterkünfte werden manchmal in Euro angegeben, ebenso wie die Mahlzeiten in einigen gehobenen Restaurants. In den Städten brauchst du nicht lange nach einem Geldautomaten zu suchen, und Wechselstuben (menjačnica) gibt es in touristisch geprägten Orten zuhauf. Die Banken haben in der Regel wochentags von 9 bis 16 Uhr und oft auch am Samstagmorgen geöffnet. Kredit-/Debitkarten werden in den meisten Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert.

Da Bosnien und Herzegowina aus zwei Entitäten besteht: Föderation Bosnien und Herzegowina und Republik Srpska, gibt es zwei Aufsichtsbehörden – zwei Bankenagenturen für den Bankensektor: Die Bankenagentur der Föderation von BiH und die Bankenagentur der Republik Srpska.

Im Jahr 2020 sind in Bosnien und Herzegowina 23 Geschäftsbanken mit insgesamt 9,5 Tausend Beschäftigten tätig, das sind 2,3 % weniger als 2019. (Außerdem gibt es zwei Entwicklungsbanken, die auf Ebene der Entitäten tätig sind).

Einige Banken nehmen Gebühren für das Geld Abheben. Momentan noch gebührenfrei könnt ihr bei Nova Bank und Unicredit Abheben.

Öffnungszeiten und Feiertage

Die Öffnungszeiten sind hier weniger starr als in den meisten anderen Ländern – die Geschäfte öffnen in der Regel dann, wenn sie öffnen wollen, was in den meisten Fällen von 10 bis 19 Uhr ist, und in den größeren Städten gibt es am Wochenende kaum Unterschiede. Alle Banken und Postämter sind an gesetzlichen Feiertagen geschlossen: 1. Januar, 1. März, 1. Mai und 25. November – wobei diese Daten noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sind, denn die katholische und die orthodoxe Kirche feiern Ostern und Weihnachten zu unterschiedlichen Zeiten, und die Muslime feiern einen halbjährlichen Feiertag, der als Bajram bekannt ist.